HTML, CSS, PHP, MySQL

html-php.de

HTML & CSS Stylesheets Referenz JavaScript PHP MySQL Sonstiges Gästebuch Inhalt Impressum

[ Herzlich Willkommen ] [ News ] [ Was Sie benötigen ] [ Was ist HTML ]

Herzlich Willkommen zum HTML-Kurs.

Auf dieser Seite möchte ich Ihnen so gut wie möglich erklären, wie man Web-Seiten mit der Auszeichnungssprache HTML mit CSS-Stylesheets erstellt. Außerdem gibt es ein Bereich zum Thema PHP und MySQL.

Die letzten Änderungen

18.05.2012 - Login mit Session
28.11.2010 - Stringsfunktionen
14.09.2009 - Schriftformatierung von Textauszeichnung getrennt -> Schrift formatieren
13.09.2009 - Abgerundete Ecken -> Rahmen
14.08.2009 - Einführung in gdLib -> gdLib
09.05.2009 - Anleitung zu FileZilla -> FileZilla
16.07.2008 - Kleine Bugs beseitigt - Neues Layout
26.04.2008 - Layout-Vorlagen mit CSS -> CSS-Layouts
17.04.2008 - Passwortschutz und Fehlerseiten -> htaccess
14.04.2008 - Magic Quotes und stripslashes -> Kontaktformular
13.04.2008 - Checkboxen mit PHP auswerten -> Checkboxen
24.03.2008 - Ab sofort ist die Seite über die Domain html-php.de erreichbar

Was Sie benötigen

Alles was Sie benötigen, um eine Homepage zu erstellen, ist ein Editor, wie z.B. der WINDOWS-eigene "Notepad". Wenn die Seite fertig ist, Speichern Sie die Seite einfach unter datei.htm ab. Denken Sie daran, dass die erste Seite index.htm bzw. index.html oder home.htm bzw. home.html heißen muss, und klein geschrieben wird.

Als zweites brauchen Sie einen Browser, wie z.B. den Internet-Explorer, um Ihre Seite zu betrachten.
Zum Schluss benötigen Sie noch einen Internet-Zugang, um die fertige Homepage bei einem Webspace-Anbieter ins Netz zu stellen.

Des weiteren gibt es diverse HTML-Editoren, die zwischen zwei Arten unterschieden werden. Zum einen den Quelltext basierten Editoren, mit denen man direkt mit der Auszeichnungssprache arbeitet, zum anderen WYSIWYG-Editoren (What You See Is What You Get - Was Sie sehen ist das, was rauskommt). Beim letzteren sieht man die Auszeichnungssprache nicht, sondern am Bildschirm wird das angezeigt, was man später im Browser sieht, bzw. sehen soll, was allerdings in vielen Fällen Irreführung ist. Aufgrund der vielen Browsern und Tücken der Browser ist dieses Versprechen schwer einhaltbar. Lassen Sie sich aber hier nicht beeinflussen, sondern arbeiten Sie mit dem, womit Sie am besten klarkommen.
Auf diesen Seiten möchte ich Ihnen die textbasierende Auszeichnungssprache näher bringen. Da ich schon bei dem Thema Editor bin, möchte ich Ihnen gleich ein Editor empfehlen, der sich optimal dazu eignet, HTML-Seiten zu erstellen. Dieser Editor nennt sich PSPad und ist Freeware. Die Sprache dieser Software ist vielseitig, und unterstützt auch Deutsch. Ein eingebauter Validator ist genauso vorhanden, wie ein internen Browser.

Was ist HTML

HTML bedeutet HyperText Markup Language und ist eine so genannte Auszeichnungssprache. Sie hat die Aufgabe, in einem Textorientierten Dokument typische Elemente, wie Tabellen, Grafiken, Überschriften auszuzeichnen. Die meisten Elemente haben einen Anfang-Befehl und ein End-Befehl, die auch Tag bezeichnet werden. Damit der Browser einen Befehl von dem zu lesenden Text unterscheiden kann, werden diese Befehle in spitze Klammern gesetzt. Dabei gibt es einen Anfangs-Tag < > und einen End-Tag </ >.

<element>Irgendein Text</element>

Es gibt auch Elemente, die keinen Endtag haben, wie z.B. Grafiken anzeigen, oder Zeilenumbruch. Wenn Sie mit XHTML sind diese mit einem schließenden / zu notieren.

    Ein Element mit HTML.<element>
    Ein Element mit XHTML.<element />

Elemente können auch verschachtelt werden. Dabei gibt es bestimmte Regeln, die zu beachten sind.

<element1>Text<element2>Text</element2>Text</element1>

Desweiteren gibt es Elemente, die Unterelemente haben, wie z.B. Listen oder Tabellen.

    <element>
      <unterelement>
       Irgendein Text
      </unterelement>
    </element>

Mit Hilfe von Attributen können Sie Elemente Formate zuweisen.

<element attribut="wert" attribut="wert">Irgendein Text</element>

Effektiver können Sie die Werte mit CSS-Stylesheets zuweisen. Dabei werden mehrere Attribute durch ein Semikolon getrennt.

<element style="attibut: wert; attribut: wert;">Irgendein Text</element>

top next