HTML, CSS, PHP, MySQL

html-php.de

HTML & CSS Stylesheets Referenz JavaScript PHP MySQL Sonstiges Gästebuch Inhalt Impressum

[ Das Grundgerüst ] [ XHTML Deklaration ] [ Kopfdaten einer HTML ] [ Körper einer HTML ]

Das Grundgerüst

Am Anfang einer HTML-Datei sollte ein Dokumenttyp-Deklaration stehen. Hinter der einleitenden spitzen Klammer folgt ein Ausrufezeichen, gefolgt von der Angabe DOCTYPE HTML PUBLIC. Diese gibt an, auf welche öffentliche HTML-DTD man sich bezieht.
Nun wird in Anführungszeichen der Herausgeber der DTD, in diesem Fall das W3-Konsortium, sowie den Dokumententyp "HTML", die Sprachversion 4.01 und deren Variante Transitional. Zum Schluss noch die Sprache, in diesem Fall Englisch EN. Hierbei ist nicht die Sprache des Inhalts deiner Website gemeint, sondern die Tagsprache, mit der Elemente und Attribute definiert werden. Benutzen Sie daher immer EN.

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN">

Wenn Sie nur die reine HTML-Sprache verwenden wollen, benutzen Sie diese Angabe. Auch die Befehle, die als deprecat gekennzeichnet sind, sind (noch) mit dieser Deklaration möglich. Ferner kann noch die Web-Adresse der Dokument-Definition mit angegeben werden, die jedoch nicht zwingend erforderlich ist.

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN"
      "http://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd">

Wollen Sie sich strickt an das W3-Konsortium halten, und CCS-Stylesheets verwenden, so benutzen Sie den folgenden Code. In diesem Fall sollten Sie auf alle Befehle, die als deprecat gekennzeichnet sind, verzichten.
Alle nicht erlaubten Elemente und Attribute in der Strict-Variante finden Sie du in dieser Tabelle

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01//EN"
      "http://www.w3.org/TR/html4/strict.dtd">

Wenn Sie Framesets verwenden möchten, sieht der DocType wie folgt aus:

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Frameset//EN"
      "http://www.w3.org/TR/html4/frameset.dtd">

Entsprechende Dokumenttyp-Deklarationen für XHTML

Wenn Sie mit XHTML Arbeiten möchten, sehen die Dokumenttyp-Deklarationen etwas anders aus. Diese sollten Sie jedoch erst anwenden, wenn Sie sich mit HTML gut auskennen.

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Strict//EN"
      "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-strict.dtd">
<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN"
      "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">
<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Frameset//EN"
      "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-frameset.dtd">

Zusätzlich gibt es noch die Deklaration für XHTML 1.1. Diese entspricht der Variante strict.

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.1//EN"
      "http://www.w3.org/TR/xhtml11/DTD/xhtml11.dtd">

Kopfdaten einer HTML

Nach der Dokumenttyp-Deklaration folgt die Angabe <html> bei HTML-Dateien bzw. <html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml"> bei XHTML-Dateien. Der Endtag </html> wird am Ende der Datei notiert. Dieses Element umschließt also die gesamte Datei.

Nach dem einleitenden <html>-Element folgt das <head>-Element (Kopf). Innerhalb des <head>...<head> kommen Angaben, die im Browser nicht dargestellt werden, die aber trotzdem von Bedeutung, z.B. für Suchmaschinen und Browser, sind. So gehört der Titel der Seite in diesen Bereich. Er wird in der Titelzeile des Browsers angezeigt. Dieses ist eine Pflichtangabe.

<title> Meine schöne neue Website</title>

Weiterhin werden hier sogenannte Meta-Tags, die ebenfalls für Suchmaschinen gedacht sind, angegeben.
Es gibt eine ganze Reihe von unterschiedlichen Meta-Tags, die für verschiedene Suchmaschinen von unterschiedlicher wichtigkeit sind.

Die wichtigsten habe ich hier aufgeführt:

<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=iso-8859-1">

Hier wird dem Browser mitgeteilt, mit welchem Zeichensatz die Seite erstellt wurde. In Deutschland und andere westlichen Ländern wird ISO-8859-1 benutzt

<meta name="description" content=
  "Hier kommt die Beschreibung Ihrer Seite rein">
<meta name="keywords" content="
  Hier schreiben Sie in Stichworten rein, welchen Inhalt Ihre Seite hat">
<meta name="content-language" content="de">

Hier wird der Suchmaschine mitgeteilt, in welcher Sprache Ihre Seite erstellt wurde. DE steht für deutsch.

<meta name="robots" content="index, follow">

Hier sagen Sie der Suchmaschine, ob sie die Seite indizieren soll und ob sie eventuellen Links folgen soll. Dabei bedeutet:
index = Diese Seite soll indiziert werden, das heisst, sie soll von der Suchmaschine aufgenommen werden.
noindex = Diese Seite soll nicht indiziert werden.
follow = Die Suchmaschinen-Roboter sollen den Links zu folgenden Seiten folgen.
nofollow = Die Suchmaschinen-Roboter sollen den Links zu folgenden Seiten nicht folgen.

Körper einer HTML

Zwischen den <body>...</body>-Elementen kommt dann alles, was der Browser anzeigen soll. Dazu gehören u.a. Text, Bilder, Sound und Videos.

Die gesamte Grundstruktur einer HTML-Datei sieht dann wie folgt aus:

  <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN"
   "http://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd">
  <html>
  <head>
   <title>Meine erste Website</title>
   <meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=iso-8859-1">
   <meta name="description" content="Beschreibung der Seite">
   <meta name="keywords" content="Inhalt in Stichworten">
   <meta name="content-language" content="de">
   <meta name="robots" content="index, follow">
  </head>
  <body>

    Hier kommt der Inhalt rein, der angezeigt werden soll.

  </body>
  </html>

Am besten wird es sein, diese Grundstruktur zu kopieren, ihren Bedürfnissen anpassen und dann diese mit den Inhalt deiner Homepage zu füllen.

back top next